Weg zur Wahrheit

Röm. 4,7 «Selig sind die, welchen die Übertretungen vergeben und deren Sünden zugedeckt sind;  8 selig ist der Mann, welchem der Herr die Sünde nicht zurechnet!»

Hier findest Du Hörpredigten. Sie sind nach den biblischen Kapiteln geordnet.  

Wir empfehlen Dir,  zuvor in der Bibel den in der Überschrift genannten Bibel-Text zu lesen und erbitten für diese Schriftbetrachtung und das Verständnis den notwendigen Segen des heiligen Geistes.  

Je nachdem wie schnell Dein System ist, ist die Wartezeit nach dem Anklicken der Audio-Datei kürzer oder länger. Audiodateien sind verhältnismässig gross , darum kann das Herunterladen lange dauern. Gedulde Dich also, bis die Datei von selbst abgespielt wird.

Am besten speicherst Du die Datei auf Deinem Rechner ab, dann hast Du sie von dort jeweils schneller zum Anhören bereit. Kannst Sie auch auf ein tragbares Kleingerät (Telefon) laden zum unterwegs mit Kopfhörer anhören.  Das tue ich jeweils auf meinen Spaziergängen durch Wald und Feld sehr gerne.

 

(Es sind noch nicht alle unten aufgeführten Hörpredigten aufgeschaltet, ich arbeite daran...)

 

HÖRPREDIGTEN               INHALTSÜBERSICHT

 

0023_Hb.11,1-22                    Der Glaube dass Gott ist.

0039_Jk.5                                 In Geduld auf die Zukunft des Herrn warten, und die diesbezüglichen

Erfahrungen der Kinder Gottes besonders in Krankheit.

0042a_Pp.4                             Die Bedeutung der Worte: ‚Der Herr ist nahe‘.

0049_Js.53                              Wie man in der Glaubensgerechtigkeit ohne Gestalt und Pracht ist und die

Grösse und Pracht des Menschen in der Gesetzesgerechtigkeit.

0059_Jh.6,47-71                     Das Bleiben in IHM.

0065_Jh.15,9                          Das Wesen der Liebe und des Gehorsams Jesu, das die Kinder Gottes auch

erlangen sollen.

0066_Jh.15,9-16,15                Der Lebenseinsatz Jesu ist Vorbild des vollkommenen Gottvertrauens und

ordnet auch die Stellung zur Welt.

0100_1.Jh.5,1-13                    Die Gerechtigkeit und das Üben  derselben. Die Erfahrungen in den

Versündigungen. Seine Gebote halten. Lasten tragen.

0101_1.Jh.4,4-21                    Das Wesen der Liebe Gottes, die in die Herzen der Kinder Gottes ausgegossen

wird, die vom völligen Versagen der eigenen Liebe überzeugt sind.

0116_Ml.3                              Die Ordnung  von Kindlein, Jünglingen und Vätern im Natürlichen und

Geistigen.

0140_Of.12                            Das Wirken des heiligen Geistes muss das Kind Gottes zu dem gleichen Ziel

führen, zu dem Jesus gelangt ist.

0159_2.Pt.3                            Der Erstgeborene, der Himmel und die Elemente die am Tage des Herrn

vergehen.

0177_Of.11                            Das Licht über die göttliche Offenbarung verpflichtet, sich zum Willen Gottes

zu stellen. (Heiligabend 1939)

0189_Of.14                            Die Offenbarung Jesu Christi ist in den drei Teilen gezeigt:

1. Was Johannes gesehen hat. 2. Was ist. 3. Was darnach geschehen soll.

0274_Ps.34,2-11                     Der Segen der Notzeit

0294_1.Jh.3,19-24                  Die Hilfe, wenn unser Herz uns verdammt

0319_Ml.3                              Wegbereitung. Väter und Kinder.

0334_Of.1                               Raum zur Busse

0342_1. Th.4,13-18                Die Toten in Christo

0343_Of.2                              Der Unterschied zwischen dem Zeugnis der Apostel und der Offenbarung

durch Johannes. Überblick. Das Mahl des Herrn.

0347_Of.12                             Licht und Kraft im Kampf wider Satans Machtauswirkung.

0348_Ml.3                              Die Grundlage für das rechte Erfassen und Üben der Gerechtigkeit ist die Herzenseinheit von Vater und Kind.

0357_Rm.8,18-39                   Durch den Geist die Geschäfte des Leibes töten. Das Geistwirken.

0366_Rm.8,18-39                   Auf dem Weg zur Herrlichkeit. Jesus - das Vorbild, ist durch Leiden vollendet

worden.

0373_2.Th.2                            Die Zukunft des Gesetzlosen. Die Zukunft unseres Herrn Jesu Christi. Die

Trankopferstellung. Die Ursachen für das Verwesen oder Nichtverwesen des Leibes der Kinder Gottes. Das Geistwirken. Entfaltung aller betrügerischen Kräfte.

0377_1.Pt.4,12-5,13               Die Bedingungen unter denen der Gerechte kaum gerettet wird. Gegenüberstellung der Zeugnisse von Petrus und Paulus.

0378_1.Pt.4,12-5,13               Der Mangel an Demut verhindert die rechte Verbindung der Kinder Gottes untereinander und mit Gott.

0378a_1.Pt.4,12-5,13             Warum der Gerechte kaum gerettet wird.

0379_Of.1                               Zusammenhänge und Unterschiede im Zeugnis der Propheten, der Apostel und der Offenbarung über das Zustandekommen des Ratschlusses Gottes in der Vollendung des Hauses Gottes.

0383_Of.12,6+14                    Der Unterschied wenn das Weib flieht und dann fliegen kann mit Adlerflügeln.

0388_Ep.3                              Das Werk Gottes in Jesus und das Wirken des Geistes Gottes in den Kindern Gottes. (Pfingsten1946)

0389_Ep.3                              Die Ausrüstung mit Licht und Kraft durch den Geist Gottes. (Pfingsten 1946)

0405_Of.1                               Die letzte Offenbarung durch Johannes.      

0425_Of.3                               Ursache und Auswirkung in den 7 Gemeinden. Fehler müssen korrigiert werden!

0427_Of.4+5                           Die Vollendung des Ratschlusses Gottes. Das Licht des Edelsteins Jaspis.

0436_Mt.25                            Die drei Gleichnisse. Die klugen und törichten Jungfrauen und der Bräutigam.

Die drei Knechte im Dienste des Herrn. Die Stellung der Völker zum gekommenen

Herrn. Was ist das Gefäss mit Öl? Wer sind die zwei Ölbäume und was wirken sie?

Wie wird die Erscheinung gezeigt und die Königsherrschaft aufgerichtet?

0450_Js.40,1-11                     1. Die Anmut des Fleisches. 2. Das Wesen des Sauerteiges in der Gemeinde Gottes. 3. Das im Lichte seiner Erscheinung stehende Kind Gottes.

0463a_Ml.3,23-24                  Die Verbindung von Vater und Kind hört nie auf.

0464_Of.5                               Der Mittelpunkt der göttlichen Absicht.

0465_Of.5                               Zwei Grundlagen: 4 lebendige Wesen – 24 Älteste.

0469_Of.12                             Die zwei Richtungen: Im Himmel und auf der Erde.

0475_Of.12                             Die Zeit und die Geschehnisse wenn das grosse Zeichen am Himmel ist.

0476_Ez.28+Joh.1                   Gottes Absicht mit der Schöpfung - der Engel und der Menschen.

0487_Of.8                               Wie Gott seinen Ewigkeitsratschluss mit seinem Volk der 12 Stämme auf seine wunderbare Weise hinausführt.

0492_Of.11,15-12,18             Das was Paulus und die übrigen Apostel der Gemeinde übermittelt haben, ist durch die Offenbarung die Johannes bekommen hat ergänzt.

0493_Of.11,15-12                  Die Erscheinung des Herrn Jesu Christi erfolgt nach dem Zeugnis der Offenbarung. (Neujahr 1947)

0499_Pp.4                               In der Geburt des Knaben wird die Erscheinung unseres Herrn Jesu Christi gezeigt.

0505_Jk.5,14-16                     Im Durchleben der Krankheit müssen zwei Gebiete unterschieden werden: Die Pflege des Leibes – und - die Stellung im Glauben.

0506_Jk.5                                Die Erkenntnis des göttlichen Willens ist die Grundlage um die rechte Stellung zu Gott in Krankheits-, Leidens- und Notzeit zu finden.

0540_Of.11,15-12,18             Das Wesen der Königsherrschaft und wie sie offenbar wird.

0541_Of.11,15-12,18             Was in der Zeit der 7. Posaune geschehen muss, wenn die Königsherrschaft aufgerichtet wird, und die Voraussetzung um daran Anteil zu haben.

0551_Of.11                             Was nach der abermaligen Weissagung noch alles geschehen muss, bis die Hütte Gottes vollendet ist.

0555_Of.7                               Wer mit dem Siegel des lebendigen Gottes versiegelt - oder nicht versiegelt wird, und was sich daraus für verschiedene Erfahrungen und Auswirkungen ergeben.

0556_Of.11                             Die Tage der Stimme des 7. Engels.

0557_Of.11,15-12,18             Wie das Geheimnis Gottes als die Hütte Gottes in der Zeit der 7. Posaune vollendet wird.

0570_Js.1-2,5                          Den Tod nicht sehen heisst: Niemand todwirkende Schuld anrechnen!

0582_Js.1-2,5                          Der vollkommene Gehorsam führt zur Vollendung des Leibes Christi. (Ostern 1945)

0589_Gl.5                               Wie Wahrheit und Irrtum einander gegenüberstehen und in der Erfahrung der Kinder Gottes wirken.

0599_Ep.3                               Das Leben Gottes wird den Geschöpfen auf dem Boden der Zusammenge-hörigkeit von Vater und Kind vermittelt.

0600_Of.13,11-14,13             Wie die Königsherrschaft Gottes auf dem heiligen Berg Zion zustande kommt.

0601_Ep.3                               Der Vorsatz Gottes den Geschöpfen sein Leben zu geben.

0603_Ep.3                               Die Vaterstellung, die Gott in seinem Sohne darstellt, als Grundlage für das einheitliche Gebet.

0604_Lk.1,26-38+Jes.9,1-6     Lichtträger in der Finsternis. (Weihnacht 1944)

0604a_Lk.1,26-56                   Die Bestimmung Gottes, dass Lichtträger das Haus Gottes darstellen. (Weihnacht 1944)

0605_Of.14                             Der Wille Gottes in seiner Ewigkeitsbedeutung durch den Sohn dargestellt.

0607_Of.11                             Das Allerheiligste und wann es gesalbt wird.

0618_Jh.9,1-10,6                    Der Blindgeborene als Vorbild für diejenigen Kinder Gottes die sehend werden und Jesu treu nachfolgen.

0619_Jh.10                             Wie Jesus der gute Hirte von den Einen erkannt und von den Andern verachtet wird.

0626_Of.14                             Wenn uns im Worte Gottes eine Ordnung gezeigt ist, ist es wichtig genug, sich  damit gründlich zu befassen!

0628_Ml.3,1-24                      Die Wegbereitung für das Kommen des Herrn zu seinem heiligen Tempel. Neuer Himmel und neue Erde. Das Erbteil und die Opfer der Kinder Levis. Die Gerechtigkeit die vor Gott gilt wie sie durch Jesus dargestellt ist. Wegbereitung für das Kommen des Herrn. Das Bringen der Zehnten und Abgaben in das Kornhaus Gottes, auf das Speise in seinem Hause sei.

0633_Mt.17                            Damit sich Gottes Ratschluss erfüllt sind Werkzeuge nötig. (Weihnacht 1947)

0637_Js.62                              Der neue Anfang den Gott schafft um seine Heilsabsichten hinauszuführen. (Neujahr 1948)

0638_Hb.7,11—8,6                Denn ein solcher Hohepriester war für uns notwendig.

0642_Of.14                            Die Zeit der Ernte. Die weisse Wolke in Verbindung mit dem Einen. Das

Zustandekommen der Königsherrschaft auf dem Berge Zion. Die 144‘000 Knechte

Gottes auf dem Berge Zion. Die Ernte der Erde. Die Ernte der Trauben am Weinstock

der Erde.

0644_1.Tm.1,12-16                Die Bedeutung der Rettung und der Weg zur vollen Lebensentfaltung.

0645_Of.14                             Die drei verschiedenen Dienste des Lammes.

0649_Ps.16                 Das Gebet nach dem Willen Gottes.

0651_Jh.14,15-31+16,5-15    Der Geist der Wahrheit – die Verheissung des Vaters.

0659_Js.9                                Das Volk das in der Finsternis wandelt sieht ein grosses Licht, über den

Bewohnern des Todesschattenlandes geht eine Leuchte auf.

0661_Ep.3                              Gottes Vorsatz der Ewigkeiten in Christo Jesu und seine Auswirkungen an Engeln und Menschen. Deine Toten – meine Leichname.

0664_Ml.3                              Die Zeit entscheidet über die Bereitschaft über das Kommen des Herrn.

0665_Ml.3,1-24                      Das Kennzeichen für die Zeit, in der der Herr plötzlich zu seinem Tempel kommt.

0671_Of.11,15-19+Of.12       Die Art und Weise wie die Königsherrschaft zustande kommt.

0672_Ml.3                              Wie das Haus Gottes gebildet wird.

0675_Ml.3                              Der neue und lebendige Weg für die Nachfolge Jesu.

0685_1.Kr.14                          Von den geistigen Gaben im apostolischen Zeugnis. Die Ordnung von Vater und Kind.

0686_Ep.2                               Bedeutet für uns die Weihnachtsbotschaft Frieden auf Erden? (Weihnacht 1945)

0689_Ml.3                              Zugehörigkeit zum Tempel, zum Volk und das Gericht.

0691_Of.19,1-10                    Die Auferstehung Jesus Christi.

0693_Ml.3                              Die Ordnung von Vater und Kind ist die grösste Gottesoffenbarung.

0694_Of.11,15-19+12,1-18    Die Bedeutung der Zeit die Gott für die Erscheinung des Herrn Jesu Christi und für die Königsherrschaft festgesetzt hat.

0709_Of.14                             Das Lamm auf dem Berge Zion mit den 144‘000.

0730_Ml.3                              Nach dem Willen Gottes kommt die Hütte Gottes zur bestimmten Zeit zustande.

0731_Ml.3                              Die Bedingungen unter denen der Ratschluss Gottes verwirklicht wird.

0732_Ml.3                  Wie der letzte Feind der Tod zum Schemel seiner Füsse gelegt wird.

0744_Of.6,1-8,6         Wie der Tempel Gottes für den kommenden Herrn zubereitet wird.

0746_Of.10+11           Die Zeit wenn die sieben Zornschalen ausgegossen werden.

0751_Ml.3                              Das Gericht unterscheidet, wer gerecht und wer gottlos ist – wer Gott dient, und wer ihm nicht dient.

0752_Ml.3                              Die Erfüllung der göttlichen Verheissung in den aufeinanderfolgenden Zeitabschnitten in den beiden Hütten des Tempels.

0753_Ml.3                              Gehorsam oder Ungehorsam bedingen die Stellung zum Hause Gottes. Hat Gott eine Verheissung gegeben, dann muss sie auch erfüllt werden.

0763_Ml.3                              Die Kinder Gottes die den Tempel Gottes, die Stadt Gottes, das neue Jerusalem, die heilige Stadt, das Weib - die Braut des Lammes darstellen.

0764_Ml.3                              Durch die Reinigung der Kinder Levis wird dem Herrn der Weg zum Tempel bereitet. Der Sieg des Lebens über den letzten Feind – den Tod.

0765_Ml.3                              Wie und wann der Wille Gottes - dass der Herr plötzlich zu seinem Tempel kommen kann - erfüllt wird.

0767_Ml.3                  Die Verbundenheit von Vater und Kind führt zur Unsterblichkeit.

0768_Ml.3                              Zwei Blickfelder: Von Gottes Seite aus ist das Haus Gottes fertig – Gott hat Jesus alles unter seine Füsse getan. Von den Menschen aus gesehen ist das Haus Gottes nicht fertig – auch ist ihnen noch nicht alles unterworfen.

0772_Rm.8,1-25                     Falsche Erkenntnis verhindert die Erfüllung des Ratschlusses Gottes. Was dem Gesetz unmöglich ist und was Gott getan hat. Wahrheit und Irrtum.

0773_Rm.8,1-25                     Die Herrlichkeit ist das Erbe der Kinder Gottes.

0790_Of.12                             Der Früh- und Spätregen in  der Gemeinde. (Pfingsten 1940)

0793_1.Kr.11,23-32               Das Mahl im Lichte des Wollens und der Verbundenheit von dem Geist und der Braut.

0794_1.Jh.4                            Die Unmündigen sind zum Dienst und zum Unterscheiden der Geister unfähig.

0795_1.Jh.4                            Der Geist der Wahrheit und der Geist des Irrtums. Das vierfache Geistwirken.

0796_1.Jh.4                            Die Sünde zum Tode. Die Fähigkeit die Geister zu unterscheiden. Wie der Geist der Gnade geschmäht wird.

0809_Hb.4                              Die verheissene Ruhe und die Hilfe, um sie nicht zu verlieren.

0813_Ml.3                              Die Bedeutung des grossen und furchtbaren Tages des Herrn. Die Aufgabe der Wegbereitung. Das Mahl des Herrn.

0829_Joel 2,18-3,5                 Die Leibesverwandlung wird nicht durch Sündlosigkeit im Leben des Kindes Gottes bewirkt, sondern durch den Früh- und Spätregen. (0829 = KB138)

0831_1.Tm.2,4                       Gott will, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. (Fragen und Antworten)

0832_Ml.3                              Die Wegbereitung muss zur Offenbarung der Herrlichkeit des Herrn führen.

0841_Mt.6                              Der dritte Himmel – das Paradies. Das Entscheidende liegt in dem Wort ‚Vater‘, dann in dem Wort ‚unser Vater‘, dann in dem Wort ‚mein Vater‘.

0842_Rm.8,1-25                     Die Aufgabe des Volkes Gottes, der Gemeinde der Apostel und der sieben Gemeinden in Verbindung mit dem Wirken des Geistes Gottes.

0848_Mr.16                            Der Taufbefehl Jesu in Verbindung damit, wie der Wille Gottes durch seine Werkzeuge erfüllt wird und das Evangelium aller Welt verkündigt wird.

0849_Of.21                             Die Übereinstimmung zwischen Gott, dem Lamm und den vollendeten Kindern Gottes.

0859_Ml.3                              Die Gerechtigkeit führt zur Herrlichkeit. Das Mahl des Herrn.

0866_Mt.25,10                       Das Geheimnis der Bereitschaft beim Kommen des Bräutigams.

0869_Of.11,15-19+Of.12       Die Königsherrschaft des Herrn und seines Gesalbten in der siebenten Posaune.

0875_1.Jh.4                            Das Wesen der Liebe. Die Geburt aus Gott.

0889_Of.22                             Wie der Ratschluss Gottes erfüllt wird im neuen Himmel und auf der neuen Erde.

0905_Rm.8,18-39                   Der Wille und Ratschluss Gottes erfüllt sich erst dann, wenn auf dem Wege der Trübsal durch das abschliessende Wirken des Geistes des Vaters der sterbliche Leib lebendig gemacht wird.

0906_Ml.3                              Letztlich kommt es darauf an, ob das Wort Gottes erfüllt wird oder nicht.

0907_Ep.2,1-22                      Die Ordnung des Hauses Gottes und seine Vollendung durch die Einheit der Verbundenheit.

0909_Ml.3                              Nach dem Willen Gottes kommt die Hütte Gottes zustande.

0916_Ml.3                              1. Die Wegbereitung. Übereinstimmung von Ml.3 mit Of.7. Das Wesen des Gehorsams. 2. Das wahre Dienen.

0919_1.Jh.3                            Durch die Reinigung ihn sehen und ihm gleich werden. Die Zeit, wenn das Licht der Gemeinde gegeben wird.

0921_Js.66                              Geheimnisse des Glaubens zur Erfüllung der Gottesabsicht. Glaube und Glaubenserziehung bei Maria und Zacharias und Abraham und Sarah. (Weihnacht 1948)

0922_Js.66                              Geheimnis des Glaubens zur Erfüllung der Gottesabsicht. Glaube und Glaubens-erziehung bei Maria, Zacharias, Abraham und Jeremia. (Weihnacht 1948)

0925_Js.66                              Geheimnisse des Glaubens zur Erfüllung der Gottesabsicht. Weihnacht 1948)

0928_1.Kr.11,23-32                Das Zeugnis der Taufe wird im geniessen des Mahles beständig wiederholt.

0938_Of.1                               Der Ewigkeitsratschluss Gottes

0945_Rm.8,1-25                     Die Zeit in der der Ratschluss Gottes erfüllt wird.

0945a_Rm.8,1-26                   Diese letzten Worte zeigen uns die Stellung um die es geht in dem ganzen Zeugnis des Wortes, das wir jetzt gelesen haben.

0957_Ep.4                               Der Himmel der Gottesgestalt und die Erde nach der Knechtsgestalt der Sünde. (Sylvester 1948)

0965_Ml.3                              Das Allerheiligste, die Hütte Gottes, ist am Ende der sieben Gemeindezeiten vorhanden.

0967_Of.13                             Der Wechsel von der Tierherrschaft zur Königsherrschaft des Herrn und seines Gesalbten. Das Gericht am Hause Gottes. Die Hochzeit des Lammes.

0972_Dn.12                            In der Endzeit müssen die Vernünftigen in der Not, die bis aufs Höchste steigt, beweisen, dass sie vernünftig sind.

0977_Rm.6                             Jesus führt den Weg vom Tod zum Leben. Er besiegt den Fürsten dieser Welt und wird Herrscher dieser Welt. Der Fürst des Lebens und der Lebensvermittler.

 

0984_Of.12                             Die Vorbereitung der Kinder Gottes für ihren endgültigen Kampf und Sieg.

0985_Of.12,10            Gott bereitet seine Hütte im Himmel zu. Auf der Erde wohnen die Kinder Gottes, die das Siegel Gottes nicht haben.

0995_Of.14                             Wann ist das Lamm auf dem Berge Zion und mit ihm die 144‘000. Der Krieg zu Harmagedon.

0997_Of.12                             Gottes Eingreifen zur Rettung aus der Gewalt des Drachen.

0998_Of.12+13                       Die Rettung des Weibes von dem Lügenstrom der Schlange.

1000_Ml.3,1-3                        Siehe ich sende euch den Propheten Elia, ehe denn da kommt der grosse und furchtbare Tag des Herrn. 1000=1134

1014_Of.12+13                       Die Vollendung des Ratschlusses Gottes durch die sieben Gemeinden. Die Offenbarung ist für die Gemeinde und nicht für das Volk Israel.

1058_Of.12                             Der Herr richtet die Königsherrschaft durch seinen Gesalbten auf.

1077_1.Kr.15                          Die Sünde im Lichte der Auferstehung Jesu Christi und dem Leibe, in dem die Toten kommen. 1. Wer ist ein Narr? 2. Was ist die verborgene Sünde.

1086_Jr.33                              Der Geist der in den Propheten war ist derselbe, der heute als Geist Christi in den Kindern Gottes ist. Alle Kinder Gottes zusammen müssen am Ende den Text des Wortes Gottes ausmachen. Gott heilt als ihr Retter die Kinder, die nicht untreu sein werden. Auf welche Weise Gott das Schicksal seines Volkes wendet.

1098_1.Kr.15                          Der Apostel beweist die Auferstehung aller Menschen durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten.

1103_1.Kr.11,23-32                Das Mahl des Herrn im Blick darauf, dass im Opfer Jesu die Vollkommenheit vorhanden ist.

1114_Ps 119,73-113               Der Weg, dass Gott im Leben des Kindes Gottes offenbart und dargestellt wird.

1116_Of.8+9                          Das Geheimnis Jesu Christi. Die sieben Sterne und die sieben Leuchter. Die vollkommene Liebe. Die Freudigkeit am Tage des Gerichts. Der Abfall von der ersten Liebe. Die Auswirkung des Gerichts der sieben Posaunenbotschaften.

1123_Of.11                            Der Geist Gottes kann nur durch die zusammengehörenden Worte Gottes wirken. Die Trübsale Christi müssen dem Verkläger gegenüber ergänzt werden. Die Erlösung ist fertig – dazu kann nichts beigetragen werden - aber der Teufel ist noch nicht völlig überzeugt…

1131_Ml.3                              Die Weissagung des Propheten Maleachi ist die Grundlage, auf der sich der Wille und Heilsratschluss Gottes am Abschluss der sieben Gemeindezeiten erfüllt.

1132_Ml.3                              Die Notwendigkeit des Dienstes des Propheten Elia zur völligen Scheidung des Alten vom , des Gemeinen vom Edlen, damit der Herr zu seinem Tempel kommen kann.

1133_Ml.3                              Durch den Bekehrungsdienst des Propheten Elia, den der Herr in der Zeit des Endes sendet, muss das Edle vom Unedlen als dem Gemeinen geschieden werden, damit das Allerheiligste vollendet werden kann.

1134_Ml.3,1-3                        Der Weg zur vollen Lebensoffenbarung. Das Bereiten des Weges für den zu seinem Tempel kommenden Herrn. (1134 =1000)

1139_Ep.1,15-2,22                 Die Pflicht und Aufgabe der Kinder Gottes gegenüber der Vergänglichkeit dieser Schöpfung.

1170_Of.15-16                       Die Treue der Kinder Gottes bis zum Ende.

1171_Hb.4                              Der Ungehorsam des Volkes Gottes und der Gemeinde der Apostel verhinderte die Erfüllung der Verheissung Gottes. Die Ruhe Gottes in die die Kinder Gottes eingehen die sein Haus darstellen. Der gute Einfluss des Wortes Gottes und der böse Einfluss der Geschöpfe. Die Ordnung der Zeugung und die Ordnung der Entwicklung. 

1181_Ps 68                             An der Wende der Jahre.

1288_Hb.10,19-39                  Die Bedeutung vom Kommen des Herrn im Zustandekommen seines Hauses für die Zeit der Apostel und für unsere Zeit. Das Zeugnis des Blutes Jesu redet besser als Abels Blut. Der Dienst des Sohnes Gottes als Hoherpriester bringt das Kind Gottes, das durch ihn zum Vater hinzutreten will, an dem Verkläger vorbei zum Vater in den Vollbesitz des Lebens. Die Heiden als eingepfropfte Zweige am Ölbaum des Volkes Gottes - und wie am Schluss ganz Israel gerettet wird.

1289_Lk.18,15-30                   Kindersegnung im Lichte dessen, was die Reichen von den Kindlein lernen sollen um in das Reich einzugehen.

1304_Js.32,20                         Wohl euch die ihr an allen Wassern säet und den Fuss eurer Ochsen und Esel allenthalben hintreibet.

1327_Ps 84                 Der Anteil des Geistes und des Leibes an dem Zustandekommen des Hauses Gottes. (Neujahr 1950)

1342_Mt.22,1-14+                 Der Mensch der Sünde ist ohne das hochzeitliche Kleid im Hochzeitssaal.

Lk.14,15-24                            

1348_1.Jh.4                            Die von Gott in Jesus offenbarte Liebe ist das Leben der Menschen die tot sind in ihren Sünden. Jesus ist ihr Gnadengeschenk. Das Mahl des Herrn. (Weihnacht 1949)

1349_Ep.4                              Gottes Vorsatz der Ewigkeiten kann nur durch Henochs Einstellung verwirklicht werden, die durch die Erfahrung der 144‘000 Knechte Gottes zur vollen Darstellung kommt.

1356_1.Jh.2                            Die Ausrüstung zum Dienst in der Gemeinde des Herrn.

1371_Mi.5+Ps 84                   Der Ursprung der göttlichen Herrschaft (=1327a)

1372_Ep.1                              Jesus stellt in allem auch die Kinder Gottes – die Glieder seines Leibes – dar. (Ostern 1950)

1374_Of.12,1-13,10               Das Neue im dritten Hauptteil der Offenbarung zeigt die Entwicklung bis zur  Erfüllung des Ratschlusses Gottes und das Gericht.

1388_Jk.1                               Wenn der Geist des Vaters in den Kindern Gottes wohnt und ihre sterblichen Leiber lebendig macht, ist das für sie das Kommen des Herrn.

1417_Hl.7,11-8,14                  Die Aufgabe der Gemeinde, den Leib Christi zu erbauen.

1424_Ep.4                              Alles was sich an Breite, Länge, Tiefe und Höhe in der ganzen Schöpfung auswirkt, wird von Gott in Christo dargestellt.

1430_Hl.6+7                           Die Erfüllung des Ratschlusses Gottes im Lichte des Hoheliedes.

1433_Hl.7,11-8,14                  Wenn die Freundin zur Fruchtbarkeit gelangt ist, so ist es das Ergebnis davon, dass Gott selbst sie als Braut im Himmel zubereitet hat.

1464_Hl.5                   Die Gemeinschaft der Glieder des Leibes Christi untereinander und – die Gemeinschaft mit dem Haupt.

1473_Hl.7,11-8,14                  Zuletzt kommt die Freundin gestützt auf ihren Freund von der Wüste herauf.

1474_Hl.7,11-8,14                  Wie das unzugängliche Licht - die Unsterblichkeit des Hauptes - zu seiner Zeit durch die Erscheinung des Herrn Jesu Christi gezeigt wird.

1508a (27.4.1950)                  Beantwortung verschiedener Fragen: 1. Warum wird gerade der heutigen Menschheit so viel zugemutet, könnte ihr das nicht erspart werden? 2. Ist die Not noch nicht gross genug zum Aufhören? Wie kann Gott eine solche Welt bestehen lassen? 3. Warum erspart uns Gott die Schrecken des letzten Krieges nicht? 4. Wie steht es mit den Eheverhältnissen im Tausendjährigen Reich?

1514_Of.3,7-13          Die Zubereitung für das Kommen des Herrn. (Sylvester 1933)

1574_Ep.2                              Welche Stellung das Kind Gottes einnehmen muss, damit Gott es als Werkzeug gebrauchen kann.

1614_Hl.8                               Der Ratschluss Gottes kommt zustande!

1629_Ep.3                              Überblick über das Wirken des Geistes Gottes vom Anfang bis zum Ende.

1630_Ep.3                              Der doppelte Dienst der Kinder Gottes und der Engel.

1673_Of.12                            Das Walten Gottes am Ende dieser Zeit.

1702_Of.19                            Die Bekleidung des Weibes und die Vollendung des Ratschlusses Gottes erfolgt weder nach der Ordnung des Gesetzes, noch auf dem Boden des vorbildlichen Dienstes.

1730_Ep.6                              Die Leitung durch den Geist Gottes ist nötig, um am bösen Tag bestehen zu können.

1731_Ep.6                              Der grundlegende Gedanke des Epheserbriefes ist in dem Vorsatz der Ewigkeiten enthalten.

1798_Pp.3                              Der Lebenseinsatz von Seiten der Kinder Gottes ergänzt nicht das Opfer Jesu, sondern die Trübsale Christi.

1822_Pp.1,27-2,11                 Die Einmütigkeit der Kinder Gottes ist Voraussetzung für den Glaubenskampf der Kinder Gottes.

1852_1.Jh.5                            Der notwendige Glaubenssieg in der Weltüberwindung in Verbindung mit dem Sterben und der Leibesumwandlung.

1862_Ml.3                              Der Dienst der Wegbereitung für den wiederkommenden Herrn, damit die Hütte Gottes vollendet wird.

1881_1.Jh.17              Christum erkennen ist für die Kinder Gottes ihr Leben. (Neujahr 1952)

1893_Jh.13                             Das Mahl des Herrn. (Sylvester 1951)

1894_Jh.17                             Das Vorbild Jesu im Wechsel der Zeit. (Neujahr 1952)

1908_2.Kr.3                            Der Gehorsam dem Geist Gottes in der Stellung der Jünger Jesu am Anfang – und der Braut am Ende. (Pfingsten 1951)

1909_2.Kr.3                            Das Wirken des heiligen Geistes zielt darauf hin, die Kinder Gottes in den Vollbesitz ihrer Gotteskindschafts-Stellung zu geleiten. Von Seiten der Kinder Gottes muss diesem Wirken ununterbrochener, wartender Gehorsam entgegengebracht werden!

1930_2.Kr.3                            Das Entscheidende ist der Unterschied zwischen den Kindern Gottes, denen der Gott dieser Welt die Sinne verblendet, und den andern, denen das helle Licht des Evangeliums aufgehen kann.

1931_2.Kr.3                            Der Herr als der Geist hat die grösste Bedeutung für das Zustandekommen des Ratschlusses Gottes.

1931a_2.Kr.3                          Der Einfluss des Verklägers schwächt das Opfer Jesu ab, wie auch Hiobs Opfer durch Satans Einfluss nichts mehr ausrichten konnte.

1938_Mt.25                            Das Licht über die Unsterblichkeit ist das Kleid der Gerechtigkeit der Heiligen für die Zubereitung des Weibes für die Hochzeit des Lammes.

1947_1.Jh.5                            Das Schönste für den Himmel und für die Erde.

1951_2.Kr.3                            Christus – der Ursprung der Freiheit.

1952_2.Kr.3                            Der Herr als der Geist, der Freiheit wirkt.

1965_Hb.4                              Es muss alles von den Kindern Gottes in der Entwicklung bis zur Reife in der Vaterstellung erreicht werden.

1986_2.Kr.3                            Die Herrlichkeit des Herrn mit unverhülltem Angesicht widerspiegeln durch Bekehrung von der Anfangsstellung im Wort der Wahrheit zum auferstandenen Christus. Von drei Erfahrungsgebieten ist hier noch die Rede: 1.Die Kinder Gottes spiegeln mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn wieder. 2. Sie werden  umgewandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit. 3. Der Herr, der Geist ist.

1991_2.Kr.3                            Der Weg von der Erkenntnis zum Glauben ist der Weg vom Licht zur Kraft.

1992_Of.12                            Der böse Tag als Zeit der Auseinandersetzung.

2001_2.Kr.3                            Der Dienst des tötenden Buchstabens und der Dienst des neuen Bundes des Lebens gezeigt an den Erfahrungen des Glaubensvaters Abraham.

2002_2.Kr.3                            Das Kind Gottes wird so lange vom Gesetz bestimmt, bis es den Herrn als den Geist erfährt. Unterschied zwischen dem Alten und dem Neuen Bund.

2004_2.Kr.3                            Wie das Haus Gottes durch die Kinder Gottes zustande kommen muss.

2005_2.Kr.3                            In Christo die Verbindung mit Jesus dem Auferstandenen durch seinen lebendigmachenden Geist haben um die Herrlichkeit des Herrn zu erlangen, oder zu den ungläubigen Kindern Gottes gehören. Durch Bekehrung zum Herrn wird die Decke weggenommen.

2007_2.Kr.3                            Der Herr und der Geist des Herrn zeigen, was die beiden Gebiete – der Dienst des Todes und der Dienst der Gerechtigkeit – für eine Bedeutung haben.

2012_2.Kr.3                            Der Tod durch den Einfluss des Verklägers. Das Leben durch den Dienst des Hohepriesters.

2014_2.Kr.3                            Ist der Geist des Herrn in der Erfahrung des Kindes Gottes vorhanden, dann wird es durch denselben frei gemacht.

2020_2.Kr.3                            Wird Zweifel und Unglaube der Kinder Gottes dem Werk gegenüber das Christus vollbracht hat überwunden, dann ekennt das Kind Gottes Herrn als den Geist.

2026_2.Kr.3                            Der verschiedene Dienst von Moses und Jesus.

2031_2.Kr.3                            Durch Bekehrung zum Herrn vollzieht sich der Wandel zwischen dem tötenden Buchstaben und dem lebendigmachenden Geist.

2032_2.Kr.3                            Was Jesus in Tod und Leben ist, muss auch von den Kindern Gottes dargestellt werden.

2033_2.Kr.3                            Die Ordnung in Christo.

2034_2.Kr.3                            Anfang und Vollendung von Gottes Ratschluss in dem Licht von Moses Dienst des Todes und dem Dienste der Gerechtigkeit in Christo.

2041_2.Kr.3                            Der von Christus eingeweihte neue und lebendige Weg zum Eingang in das Heiligtum.

2059_Ml.3,23-24                    Warum muss zu der bestimmten Zeit das Herz der Väter zu den Kindern bekehrt werden?

2059a_Ml.3,23-24                  Am Anfang ist ein Engel, der den Weg bereitet, und am Ende ist es der Prophet Elias der das Herz der Väter bekehrt zu den Kindern und das Herz der Kinder zu den Vätern.

2088_Ps.63                             Denn Deine Gnade ist besser als Leben, darum sollen meine Lippen dich preisen.

2158a_1.Kr.15,35-55              Aber – wie sollen die Toten auferstehen – mit was für einem Leibe sollen sie kommen?

2168_Kl.3                               Das Erbe der Kinder Gottes durch Jesum Christum.

2171_Kl.3                               Die Kinder Gottes sollen durch suchen und trachten nach dem was droben ist ihr Erbe erstreben und nicht durch Werktätigkeit.

2195_Kl.3                               Das Ziel der Kinder Gottes wenn Christus - ihr Leben - offenbar wird, mit ihm offenbar zu werden in Herrlichkeit. Suchen nach dem was droben ist.

2221_Js.53                              Jesus im Mittelpunkt vom Kreis der Menschen die ihn verachten.

2244_Js.53                              Der Knecht des Herrn, der Gerechte, nimmt durch tragen der Schuld dem Riesen seinen Raub, dem Gewaltigen seine Beute.

2246_Ps.5                               Die Gnade kann uns nur wie ein Schild umgeben, wenn wir Klarheit schaffen zwischen Gott und allen ihm entgegenwirkenden Einflüssen.

2269_Js.9                                Der Glaube an das von Gott gegebene Zeichen. Glaubet ihr nicht, so bleibet ihr nicht!

2277_Hb.10                            Die Verheissung erlangen bedeutet Erfüllung des göttlichen Willens. (=2381a)

2280_Hb.9                              Schatten und Wesen vom Zustandekommen des Hauses Gottes.

2281_Hb.10                            Die Herrlichkeit Gottes in seinem Sohn.

2288_Tt.2,11-3,7                    Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft kommt auf seine Schulter. Es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen, indem sie uns in Zucht nimmt.

2291_Mi.4-5,10                      Gottes Walten durch die Zeit der vier Weltreiche.

2298_Ps.49                             Tod und Totenreich für Gläubige und Ungläubige.

2303a_Lk.23,43                      Was hat Jesus dem Schächer am Kreuz verheissen mit den Worten: Wahrlich ich sage dir, heute wirst Du mit mir im Paradiese sein.

2324_Gl.6                               Gottes Gnadengabe: Die Rechtfertigung der Sünder. Die Aufgabe und der Weg für die Kinder Gottes, dass das Haus Gottes in ihrem Leib im ewigen Leben zustande kommt.

2325_1.Kr.1,1-31                    Ein von jeder Schuld gereinigtes Gewissen.

2345_Gl.5                               Die Beschneidung Christi. Die Freiheit in Christo gegenüber der Beschneidung nach dem Gesetz. Die Knechtschaft durch das Gesetz.

2373_Hb.7                              Die von Melchisedek verwaltete Gerechtigkeit durch die der Ewigkeitswille Gottes erfahren

werden kann.

2403_Ps.91                             Wenn die Rettung erfolgt, so fallen die Schlingen des Teufels.

2404_Mt.25,1-13                   Das Licht über das Kommen des Herrn.

2406_Mt.25,1-13                   Der Unterschied zwischen den klugen und törichten Jungfrauen. Die Lampen und die Gefässe mit Öl sind unterschieden.

2411_Mt.25,1-13                   Die Bedeutung des Lichtes über die Unsterblichkeit für die zehn Jungfrauen.

2441_Hb.11                            Die Stellvertretung in der Opferstellung Christi ist die Bereitschaft für das Kommen des Herrn.

2480_Ep.3,1-20                      Die Herrlichkeit der Unsterblichkeit Jesu ist das Erbe der Kinder Gottes und durch sie für die ganze Schöpfung.

2495_Mt.25,1-13                   Das Gleichnis der zehn Jungfrauen im Lichte der Erfahrungen zu Noahs Zeit.

2497_Mt.25,1-13                   Das Licht aus dem prophetischen Zeugnis über das Kommen des Bräutigams im Gegensatz zur Buchstabenerkenntnis.

2506a_2.Pt.3,1-18                  Lautere oder verblendete Sinne gegenüber der Erkenntnis des Wortes Gottes.

2528_Of.20-21,8                    Der wahre Sinn von Leben und Tod im Wort Gottes. Wie der Mensch sich den Himmel vorstellt. Himmel und Erde sind keine bleibenden Zustände. Totenreich und Hölle sind dasselbe. Das Gericht vor dem grossen weissen Thron nach den Werken die in den Büchern stehen.  Das Buch des Lebens. Leben aus Gott hat der Mensch nur durch den unsterblichen Leib Jesu Christi zur Rechten Gottes.

2579_Mt.25,1-13                   Das Zeigen seiner Erscheinung ist sein Kommen zur Königsherrschaft.

2661_Of.11,3-16                    Wie sich die Ereignisse in der Zeit des Endes in mannigfaltiger Weise auswirken.

2663_Ps.18,31-51                  Die Psalmen Davids sind der Ausdruck seiner Erfahrungen. Der einzige Ausweg für ein Menschenkind in seinem ererbten Naturzustand ist, in die Gottesordnung einzugehen. Unsere Erfahrungen haben nicht nur Bedeutung für die zukünftigen Geschlechter, sondern auch für die vorangegangenen, deren Erbe wir tragen. Die rechte Führerstellung den Feinden gegenüber.

2683_Of.10                            Christus gewinnen. (Neujahr 1953)

2686_Of.22,11                       Jesus Christus welcher uns von Gott geworden ist – Weisheit wie auch Gerechtigkeit - Heiligung und Erlösung.

2700_2.Kr.4                            Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich.

2721-Of.4                               Das Herumtragen des Sterbens Jesu am Leibe, damit auch das Leben Jesu erfahren werden kann. Alles ist durch ihn, in ihm und zu ihm geschaffen. (Karfreitag 1953)

2722_Of.4                              Das Leben im Fleisch verschliesst den Blick für die Herrlichkeit Gottes des von den Toten auferstandenen Jesus Christus. (Ostern 1953)

2732_Of.4                              Ich komme bald.

2738_Jh.10,1-18                     Die Bedeutung der offenen Tür.

2739_Jh.10                             Der Gehorsam beweist sich in der Stellung des Kindes Gottes zur offenen Tür.

2740_Of.4                              Die Tür als der Anfang und die Tür als das Ende.

2753_Jh.10,1-18                     Die Bedeutung der Tür.

2774_1.Jh.4                            Stehen wir auf dem Felsen des Wortes Gottes?

2796_Rm.8                             Das Gesetz der Sünde ist die Verdammnis. Das Gesetz des Geistes des Lebens ist Leben für die Kinder Gottes. Also gibt es nun keine Verdammnis mehr für die, welche in Christo Jesu sind.

2797_Ml.3                              Dienste zur Tempelzubereitung und ihre Erfüllung.

2797a_Ml.3                            Wenn zwei eins sind.

2814_Of.12                            Die Erfüllung der Zeugnisse der Propheten und der Apostel durch die Offenbarung Jesus Christi.

2819_Of.1                              Das Geheimnis vom Kommen des Herrn.

2881_Ml.3                              Der Unterschied zwischen dem was Gottes Wort sagt und dem wie man von Gottes Wort abweichen kann.

2882_Ml.3                              Die Wegbereitung für den plötzlich zu seinem Tempel kommenden Herrn.

2883_Of.1,3                           Es sind drei Zeitabschnitte im Worte Gottes vom Kommen des Herrn gezeigt. Der erste Zeitabschnitt ist im Zeugnis von Daniel, der zweite im Zeugnis der Apostel, der dritte im Zeugnis der Offenbarung.

2892_2.Kr.4                            Durch Licht zum Leben.

2898_Of.12                            Die Vollendung de Geheimnisses Gottes in einem von den sieben Gemeindeengeln.

2903_1.Kr.11,23-32                Das würdige Geniessen des Mahles führt zur völligen Rettung durch den ewig bleibenden Priesterdienst.

2904_Ps.23                             Der Grund - und Halt fürs Leben im Worte Gottes.

2905_2.Kr.4                            Gläubige und ungläubige Kinder Gottes.

2906_Kl.2                               Die Erkenntnis von Gottes Willen in aller geistlichen Weisheit und Einsicht.

2907_2.Kr.4                            Gottes Walten in seiner Herrlichkeit und seinem Gericht.

2908_2.Kr.4                            Des Kindes Gottes Bestimmung Lichtträger und Lebensvermittler zu sein.

2913_2.Kr.4                            Die Gemeinschaft mit Jesu im Sterben und Leben.

2921_2.Kr.4,11                       Denn immerdar werden wir, die wir leben, dem Tode preisgegeben um Jesu Willen, damit auch das Leben Jesu offenbar werde, an unserem sterblichen Fleische. Nur noch ein Schritt.

2923_Of.12                            Ich will nur meinen Knecht Hiob ansehen. Der Verkläger der Brüder und die Überwinder desselben.

2929_Of.15+16                      Was die Zeit ausfüllt, wenn der siebente Engel seine Posaunenbotschaft ausrichtet.

2930_Of.1                              Ein kurzer Überblick über die ganze Offenbarung vom Anfang bis zum Ende.

2933_Of.12                            Der notwendige Einblick in die endzeitlichen Ereignisse und die damit verbundene Entwicklung bis der Herr kommt.

2934_Of.12                            Das Geheimnis das im ganzen Zeugnis der Offenbarung gesehen werden kann.

2937_2.Kr.4                            Nachfolger Jesu oder Feinde des Kreuzes Christi. Aufgrund der Auferweckung Jesu Christi können und müssen die Kinder Gottes mit der überschwänglichen Kraft Gottes rechnen.

2941_Ml.3                              Die Offenbarung des Geheimnisses Gottes.

2942_2.Kr.4                            Der Lebensvermittler für die Gemeinde.

2956_2.Kr.4                            Jesus hat die Auferweckung von den Toten durch den Vater um des Vaters Willen erfahren. Die Trankopfer bekommen ihre Auferweckung zusammen mit Jesus um der Gemeinde Willen.

2957_2.Kr.4                            Das Zeugnis des Geistes des Glaubens von der Auferweckung Jesu Christi von den Toten und der Ausauferweckung der Trankopfer in der Gemeinde.

2961_2.Kr.4                            Gottes Absicht, das was er durch seinen Sohn ausgeführt hat, in den Kindern Gottes fortzusetzen.

2963_2.Kr.4                            Die Erfüllung von Gottes Willen zuerst in Christo und dann in den Kindern Gottes.

2964_2.Kr.4                            Ein rechtes Kind Gottes wird man, indem man mit Jesus in Verbindung kommt.

2986_2.Kr.4                            Die Erfüllung der Gottesabsicht in den Kindern Gottes und in der Gemeinde.

2990_2.Kr.4                            Die Ursache für die Danksagung ist die überschwängliche Gnade wodurch Gott verherrlicht wird.

2991_2.Kr.4                            Die Wirksamkeit des lebendigen Wortes Gottes nach dem Willen Gottes.

2993_2.Kr.4                            Der erfüllte Wille Gottes in der Gemeinde durch die Einheit der Gebenden in der Wirksamkeit des Todes, und der Nehmenden des sich daraus ergebenden Lebens.

3053_2.Kr.4                            Die Erleuchtung mit der Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes im Angesichte Christi.

3055_2.Kr.4                            Der Ausgleich in der Gemeinde, damit die Einen nicht ohne die Andern vollendet werden.

3060_Rm.7                             Die Gerechtigkeit – der Weg zum Leben.

3061a_Ml.3,1-24                    Die Scheidung der Kinder Gottes

3064_Of.11,15-19+10,6         Der Tempel ist der Mittelpunkt von Gottes Walten. Mittelpunkt des Tempels ist, wenn die Lade des Bundes darin erscheint.

3065_Of.12,11                       Überwindersieg: Den Verkläger überwunden allein durch des Lammes Blut.

3066_Kl.2                               Die ganze Bedeutung dessen, was Gott in Christo vollbracht hat.

3067_Ps.51                             Davids Bussgebet.

3086_Of.22                            Der Spross Davids.

3123_Kl.3,1-17                       Was oben ist, zur Rechten Gottes.

3150_Js.49                              Keine Zeit mehr.

3175_Of.3                              Das Heilsgewand der Gerechtigkeit.

3185_Mt.25                            Die rechte Zeit ist die Zeit, wenn der Herr kommt. Was führt zur Bereitschaft beim Kommen des Bräutigams?

3192_Of.22                            Gott ist ein verborgener Gott. (Weihnacht 1943) 

3193_Of.3,7-22                      Durch den Engel der Gemeinde zu Philadelphia wird das Haus Gottes vollendet werden. (=165=KB269)         

3194_Of.19                            Was Gott durch das Geschöpf vollbracht hat.

3195_Ep.1                              Die Ordnung der Einheit für das gemeinsame und erhörliche Gebet. (=1)

3196_Ps.103                           Lobe den Herrn meine Seele und alles was in mir ist seinen heiligen Namen.

4017_1.Kg.17-19                    Elias Kampf mit den Feindgewalten. Elia wird von Gott in die Stille geführt. Elia geht es nicht um seine Lebenserhaltung sondern um die Ehre Gottes.

4017a_1.Kg.17                       Vor dem Angesicht des Herrn stehen. Gott dienen. Gottes Werkzeug sein, zur Verwirklichung des göttlichen Willens zur rechten Zeit am rechten Platz und Ort.

4018_1.Kg.17,12-18,15          Elia und die Witwe mit ihrem Sohn. Das Mehl und Öl geht nicht zur Neige bis es wieder regnet.

4041_Ps.23                             Wir versäumen die Hauptsache, wenn wir nicht in erster Linie darauf achten, die geistige Ausrüstung, wir sie uns in der Schrift vorgehalten ist, zu erlangen. Zwei Punkte kommen da für unsere Entwicklung im Besondern in Betracht: Wir müssen das Ziel kennen und dasselbe beständig im Auge haben. Wo das nicht der Fall ist, ist schon die innere Entwicklung derart, dass sie keine gesunde sein kann. Gott hat uns in seinem Wort ein Ziel gesetzt. Es liegt alles darin, ob wir dieses Ziel erreichen oder nicht, und das wird unsere Einstellung bestimmen, ob wir dieses Ziel um jeden Preis erreichen wollen, oder ob wir dasselbe überhaupt nicht im Auge haben, uns nicht einmal darum kümmern und gleichgültig in den Tag hineinleben und uns mit irgendwelchen Erfahrungen zufrieden geben, ob sie der Gottesordnung um dieses Zieles Willen entsprechen oder nicht. 1. Das von Gott gesetzte Ziel. 2. Der zu diesem Ziel führende Weg.

4053_Ps.37                             Ein Anschauungsunterricht aus Davids Erfahrung.

4081_Ps.84                             Wenn der Menschenleib Wohnung Gottes geworden ist, können Herz und Leib dem lebendigen Gott zujubeln. Die unterschiedliche Stellung der Kinder Gottes die zur vorderen Hütte und derer die zur Hütte hinter dem Vorhang gehören. Die verschiedenen Auferstehungen. Durch Zuversicht des Herzens wird das Tränental zum Quellort des Segens.

4088_Ps.91                             Das wichtigste für die rechte Stellung zum Worte Gottes liegt darin dass man die Klarheit über das Wort hat, auf Grund deren diese Stellung möglich ist.

4109_Js.28+26,16-19             Die Gefahr der Trunkenheit und Unnüchternheit.

4123_Js.41                              Die Schuld ist gesühnt.

4133a_Js.43+44,1-5               Wie Gott mit der harten Felsenart Jakobs umgeht und ihn zu seinem Werkzeug ‚Israel‘ macht. Was der Herr ‚geschaffen‘ und was er ‚gemacht‘ hat.

4150_Js.49,8-26                     Die Freiheit wenn das Gefängnis geöffnet wird und die Finsternis verschwindet.

4187_Js.59,1-60,7                  Die Hand des Herrn ist nicht zu kurz zum Retten und sein Ohr ist nicht zu hart zum Hören.

4195_Ez.37                             Die Hand des Herrn führt zur Ebene.

4225_Ml.3                              Gott verlangt göttlichen Samen. Was ist göttlicher Same?

4230_Ml.3                              Die Kinder haben durch die Verbundenheit mit dem Vater Anteil an der Gemeinschaft mit Gott dem Vater und seinem Sohne Jesus Christus. Das Mahl des Herrn das die unmündigen Kinder Gottes nur durch ihre Verbundenheit mit dem Vater würdig geniessen können.

4232_Ml.3                              Maleachi ist der letzte Prophet im alten Bunde. Übereinstimmung des Schlussbuches des AT und der Offenbarung als letztem Buch des NT.

4232a_Ml.3                            Die Wegbereitung für den kommenden Herrn nach Jesaia 40 und Maleachi 3.

4247a_Mt.19,13-30               Kindersegnung.

4263_Lk.2,1-20                       Der Glaubensmut der göttlichen Werkzeuge zur Erfüllung der Weihnachts-botschaft.

4290_Rm.1,16-2,11                Der Unterschied zwischen dem Schöpfer und dem Geschöpf.

4325a_Rm.6                           Was unter dem Licht das Gott gibt zu verstehen ist. Wie sich Geist, Seele und Leib unterscheiden und was der Mann und die Frau dabei zu lernen haben. Das Fleisch wird von Satan und dem Familiengeist beherrscht.  … Man muss das, was in uns Gott entgegen ist, aus dem Wege schaffen!

4354_Rm.8,1-24                     Das Gesetz der Sünde in den Gliedern – im Todesleib, und die Freiheit vom Gesetz der Sünde und des Todes. Das hat Gott getan!

4362_Rm.8,1-25                     Der Wille Gottes ist, dass die Geschöpfe sein Leben aufnehmen. Im Gegensatz dazu stehen die Geschöpfe mit ihrem Willen, der Vernichtung bewirkt.

4377_Rm.8                             Das hat Gott getan. Das Gesetz des Geistes des Lebens und das Gesetz der Sünde und des Todes.

4400_2.Kr.1,3-23                    Was durch die Trübsale gelernt werden muss, bewirkt leichte, schnell vorübergehende Trübsal nicht. Das Kind Gottes muss dazu gebracht werden, sein Selbstvertrauen zu verlieren, damit es sein Vertrauen ganz auf den Gott richtet, der aus den Toten auferweckt.

4400b_2.Kr.1,20                     Wir sollen dem Herrn danken für seine Gnade und seine Wunder an den Menschenkindern.

4403_2.Kr.4                            Die Himmelreichsgleichnisse

4413_2.Kr.6,14-7                    Die Überschwängliche Kraft von Gott ist darin wirksam, dass wir im bedrängt werden nicht erdrückt werden … sodass wir nicht entmutigt werden, sondern der innere Mensch wird Tag für Tag erneuert. Nicht entkleidet sondern überkleidet werden.

4450_Ep.1,4                           Wie er uns auserwählet hat, in ihm, vor Grundlegung der Welt, heilig und tadellos zu sein, vor ihm.

4475_Ep.1,15-2,10                 In was der Wille und Ratschluss Gottes besteht. Dass alles was im Himmel und auf Erden ist, unter ein Haupt gebracht wird, in Christo. Das muss durch die Kinder Gottes verwirklicht werden.

4528_Ep.2,19-3,21                 Wenn die rechte Verbindung fehlt, kann das Leben Gottes nicht wirken.

4535a_Ep.3+4,1-16                Die Kinder Gottes sollen Gottes Ordnung durch das Wirken des Geistes Gottes erkennen und stufenweise davon überzeugt werden. Die Einheit basiert auf der grössten Mannigfaltigkeit.

4541_Ep.3                              Die Bedeutung des Einflusses. Wann ist man restlos glücklich? Das Scheinleben des Geschöpfes. Das unauflösliche Leben Gottes.

4620_Ep.4                              Wir müssen uns über den Unterschied der einzelnen Offenbarungsgebiete des apostolischen Zeugnisses klar werden. Einerseits was Gott offenbart hat, anderer-seits, wie die von Gott gegebene Offenbarung erfüllt werden muss.

4621_Ep.4                              Die vorbildliche Stellung der Diener und ihre Lehre muss in der Gemeinde zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes führen. In der Sendung des Propheten Elia kommt die Hütte Gottes durch die Gemeinschaftsordnungen von 1. Johannes 1,3 zustande.

4741_Hb.11,1-22                    Die Entrückung zu Gott und zu seinem Thron und das Entrücktwerden in Wolken zur Begegnung mit dem Herrn in der Luft.

4780e_2.Pt.1                          Das Aufgehen des Morgensterns in den Herzen der Kinder Gottes. Die Königsherrschaft.

4805d_Jak.5                           Lehrdarstellung und Ermahnungen der Apostel. Verstorbene Kinder Gottes dürfen wir getrost in des Herrn Hand wissen. Die Glieder am Leibe sind gesetzt zur Handreichung untereinander.

4830_Of.3,7-13                      Wann der Herr kommt. (Pfingsten 1934)

4842_Of.4                              Die Zugehörigkeit zum Hause Gottes fordert vollkommenen Einsatz und vollkommene Hingabe.

4860_Of.11-13                       Was in der Offenbarung geschildert ist, fällt immer auf eine bestimmte Zeit. Zum rechten Verständnis der geschilderten Ereignisse gehört es auch, dass die Zeit, in der diese Ereignisse sich auswirken, beachtet wird.

4862_Of.12-13,10                  Der Kampf unter den Engeln in Verbindung mit den Vorgängen, - dem Weib, mit der Sonne bekleidet…

4863_Of.12                            Die Ereignisse in der sechsten und siebenten Posaune.

4864_Of.12                            Entrückung = Hingelangt sein zum Baume des Lebens. Geburt nicht Verdienst. Auswirkung des Hohepriester- Überwindersieges.

4895_Of.21                            Was Gott sich vorgenommen hat bringt er zustande.

4896_Of.22                 Die Übereinstimmung der Braut mit dem Wirken des Geistes Gottes. (Silvester 1944)

4956_Pp.4                              Die Aufgabe es zu lernen, sich in allen Lagen genügen zu lassen.

5003_Ps.37                             Jedes Menschenkind muss in seinem wahren Wesen offenbar werden. Nicht was wir uns einbilden zu sein ist massgebend, sondern was wir sind. Das Wesen der Gerechten und das Wesen der Gottlosen.

5010_Ps.46                             Darum fürchten wir uns nicht.

5010a_Ps.46                           Darum fürchten wir uns nicht.

5029_Ps.91                             Jesu auf dem Leidensweg nachfolgen. Rettung aus der Gewalt Satans. Die sieben Posaunen und die drei Wehe. Im Himmel wohnen und auf Erden wohnen. Die Verfinsterung der Wahrheit. Die Königsherrschaft Gottes. Wie die Erscheinung gezeigt wird. Der Rauch aus dem Abgrund. Sich anklammern und ausharren bis ans Ende.

5075_Js.46                              Gott ist bis zum Greisenalter und bis zum Grauwerden derselbe im Tragen.

5100_Js.55                              Zwei Seiten - Gottes Seite und der Menschen Seite - müssen beachtet werden. Seine Gedanken sind nicht unsere Gedanken und unsere Wege sind nicht seine Wege. Gott suchen, solange er zu finden ist, ihn anrufen, während er nahe ist.

5134_Ml.3,13-24                    Gott macht einen Unterschied in der Behandlung des Volkes und der Priester. Das Gedenkbuch das im Himmel geschrieben wird.

5135_Ml.3,1-24                      Die Wegbereitung ist die Arbeit, dass das Herz der Väter zu den Kindern und das Herz der Kinder zu den Vätern bekehrt wird. Nur was eins ist, ist einig.

5144_Mt.23                            Die Gefahr für die Kinder Gottes, dass sie das gleicht tun wie die Schriftgelehrten und Pharisäer.

5154_Lk.1,26-56                     Die vorbildliche Stellung der Maria. (Weihnacht 1942)

5176_Jh.13                             Jesus kannte seine Stunde. So kann ein gleichgültiges und oberfläcliches in den Tag hinein leben, die wahre Gebetsstellung nicht sein.

5219a_Rm.6                           In der Taufe wird das Verwachsensein mit Jesu im Tod und in der Auferstehung dargestellt.

5285_Ep.1,15-2,10                 Aus Gnaden seid ihr gerettet!

5341_Ep.3                              Der Vorsatz der Ewigkeiten von Gott gefasst in Jesu unserem Herrn, in welchem wir haben die Freudigkeit. Die Freudigkeit ist für das Kind Gottes ein Prüfstein für seine Stellung.

5475_Hb.10,15-39                  Die Stellung des Kindes Gottes, um den Willen Gottes zu erkennen. Die Liebe deckt der Sünden Menge. Die Liebe, wenn sie vollkommen ist, trägt alles, sie hofft alles, sie glaubt alles, sie duldet alles.

5494_1.Jh.4                            Das worauf es wirklich ankommt: Ihr seid aus Gott und habt jene überwunden. Der in euch ist grösser, als der in der Welt ist.

5544a_Of.7                            Gott gibt immer wieder neues Licht darüber, wie er sein Leben mitteilen will. Er kann nur solchen die kein geteiltes Herz haben sein Leben vermitteln.

5544b_Of.7                            Es muss ein Grund dafür vorhanden sein, dass die Gottesabsicht in der Schöpfung so lange nicht erfüllt wurde. Es muss gesehen werden, was das Zustandekommen des Ratschlusses Gottes verhindert hat! Daraus wird es dann klar, worin die Überwinderstellung der 144‘000 Knechte Gottes besteht.

5566_Of.12                            Wie die Königsherrschaft offenbar wird.

5649_Of.22                            DerThron Gottes und des Lammes.

6093_Of.15                            Die Überwinder werden solche dadurch, dass sie das Tier, sein Bild und die Zahl seines Namens nicht anbeten.

6094_Of.15                            Über die Zornschalen und ihre Begleiterscheinungen und wem sie gelten.

 

Berliner Bibliothek:

 

KB008_Of.7+8,1-6                  Das Heil

KB012_Of.7+8,1-6                  Das Zustandekommen der Hütte Gottes in der Vollzahl der 144‘000 durch die Trankopfer.

KB013_Of.5                            Der Sieg des Wortes Gottes.

KB020_Of.5                            Die Überwinderstellung des Löwen aus dem Stamme Juda.

KB026_Of.5                            Die Stellung in der das Kind Gottes seinen Platz in seiner Zugehörigkeit zum Hause Gottes behalten kann.

KB057_Of.4                            Das Neue, um das es zur bestimmten Zeit geht, zeigt uns der Thron und der auf dem Thron Sitzende. (=2578)

KB071_Of.11                          Die Offenbarung als ein Geheimnis ist die Darstellung vom Kommen des Herrn.

KB072_Of.11,1-13                  Die Offenbarung Jesu Christi bedeutet sein plötzliches Kommen zu seinem Tempel.

KB086_Of.11,15-13                Die Offenbarung Johannes zeigt, zu welcher Zeit die Hütte Gottes fertig sein wird, wer die Hütte Gottes darstellt und welchem Zweck sie dient.

KB095_Of.11,1-19                  Die Kinder Gottes sollen mit Gottes Walten rechnen und sich nicht sorgen noch fürchten.

KB098_Of.11                          Das Geheimnis Gottes ist: Das Kommen des Herrn.

KB100_Of.11+12                    Worin besteht die Königsherrschaft Gottes und wann findet sie statt?

KB107_Of.11,1-13                  Die zwei Zeugen als das Bollwerk Gottes in der Menschheit.

KB114_Of.11                          Die Zeitenwende in der sechsten Posaune.

KB121_Of.11                          Die Zeit des Zeugnisses der zwei Zeugen und die Zeit in der sie tot auf der Strasse der grossen Stadt liegen, ist dazu notwendig, dass einerseits die Vollendung der letzten Märtyrer erfolgt und andererseits die 144‘000 Versiegelten durch die zweiundvierzig Monate lange Zertretung in die Gott gewollte Form kommen.

KB122_Rm.12                         Der vernünftige Gottesdienst.

KB125_Of.11                          In dem Zeugnis und der damit verbundenen Schilderung der zwei Zeugen ist die Gemeinde Gottes im Übergangszustand von der ersten zur zweiten Weissagungszeit, die mit dem Posaunen des siebenten Engels beginnt, zu sehen.

KB126_Of.11                          Die Hütte Gottes dient dem Zweck der Offenbarung der Königsherrschaft Gottes, die der Engel Gabriel der Maria für den von ihr geborenen Sohn verkündigt hat.

KB127_Of.11                          Die Kinder Gottes unterscheiden sich in ihrem Gottesdienst nach vier Richtungen. Mit dem Tempel zusammen muss Johannes auch den Altar und die darin anbeten messen. So sind drei Gebiete zu dieser Zeit klar voneinander unterschieden. Das vierte ist der Vorhof, der den Heiden gegeben ist.

KB132_Of.12                          Die im Psalm 2 bezeugte Königsherrschaft auf dem heiligen Berg Zion kommt in dem Sohn nach der in Offenbarung 12 bezeugten Geburt zur Darstellung.

KB139_Of. 12                         Infolge des Spätregens kommen die Kinder Gottes zum Essen vom Baum des Lebens im Paradies Gottes. (Pfingsten 1940)

KB145_Of.12                          Es ist das eine Werk Gottes, das er ausführt, wenn er selbst den Ort in der Wüste für das Weib bereitet und wenn er die heilige Stadt, das neue Jerusa­lem, zubereitet wie eine für ihren Mann geschmückte Braut.

KB146_Of.12                          Das Ende des göttlichen Wirkens ist die Hütte Gottes, die vom Himmel her­niederkommt.

KB149_Of.12                          Die Entrückung des vom Weibe geborenen Knaben zu Gott und zu seinem Thron ist die Vorbereitung dafür, daß die Zukunft des Herrn Jesu Christi und die Versammlung der Kinder Gottes bei ihm stattfindet.

KB150_Of.12                          Wer die Liebe zur Wahrheit angenommen hat, muß die Wahrheit lieb haben und darf nicht auf Betrug aus sein.

KB152_Of.12                          Wenn der Knabe entrückt ist zu Gott und zu seinem Thron, dann braucht er als Offenbarungsstätte dieser Thronesordnung die Kinder Gottes, die den Tempel Gottes, die Hütte Gottes darstellen.

KB157_Rm.8,17-25                Die Aufgabe der Kinder Gottes ist es, die Kreatur von der Knechtschaft der Sterblichkeit zu befreien.

KB158_Kl.2                             Alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.

KB168_Of.14                          Die Jungfrauen, die mit dem Lamm auf dem Berge Zion stehen, beflecken sich nicht mit Weibern.

KB171_Of.14                          Durch die Versiegelung mit dem Siegel des lebendigen Gottes an ihren Stirnen werden die 144000 sichergestellt, die Verbindung mit dem Lamm auf dem Berge Zion zu erhalten.

KB184_Of.15                          Die Unsträflichkeit der 144000.

KB187_Of.15-16                     Der Unterschied zwischen Erkenntnis und Erfahrung. Das Mahl des Herrn.

KB193_Of.17                          Kennen wir den Weg, der zur Erfüllung des Ratschlusses Gottes führt? Es ist das Weib, das mit der Gerechtigkeit der Heiligen bekleidet wird.

KB199_Of.19                          Die Ordnung der Bekehrung.

KB200_Of.19                          Was Gott vor Grundlegung der Welt in seinem Sohn beschlossen hat, ist das Zustandekommen des Allerheiligsten, die Hütte Gottes bei den Menschen.

KB201_Of.19                          Das Größte, was die Kinder Gottes darstellen können, bis es dahin kommt, daß ein Weib für die Hochzeit des Lammes zubereitet wird, ist, daß sie des Lammes Jungfrauen sind, die ihm nachfolgen, wohin es geht.

KB203_Of.19                          Der Ratschluß Gottes kann sich an keinem Jüngling und Kindlein in der Gemeinde Gottes erfüllen, wenn sie die Herzensverbindung mit der Vaterstellung verachten

KB206_Of.19                          Wenn das Weib sich für die Hochzeit des Lammes zubereiten will, darf es die ihm zuteilwerdende Handreichung nicht unbeachtet lassen.

KB221_Of.20                          Das Binden des Satans erfolgt mit einer Kette göttlicher Wahrheiten, wo ein Wahrheitsglied ins andere greift.

KB228_Of.20                          Die Macht des Einflusses.

KB236_Of.22                          Die vom Herrn dem Engel der Philadelphiagemeinde gegebene offene Tür ist die Tür der Gerechtigkeit und Heiligung, durch die man eingehen muß, um bereit zu sein, wenn der Herr kommt. Um im Blick auf das, was in Bälde geschehen soll, nämlich daß der Herr kommt, sich darnach richten zu können, müssen die Kinder Gottes die Worte Gottes in der rechten Verbindung, in der sie stehen, betrachten. Im Philadelphiasendschreiben ist die Bereitschaftsstellung für das Kommen des Herrn gezeigt, die der Philadelphia-Engel hat und die jedes Kind Gottes erlangen muß, wenn es bereit sein will. Die Erklärung über das Unrechttun und Unreinsein, das Üben der Gerechtigkeit und - sich heiligen.

KB237_Of.22                          Das Gefäß mit Öl.

KB238_Of.22                          Das ‚A‘ und das ‚O‘.

KB246_Of.22                          Wenn der Thron Gottes und des Lammes in der heiligen Stadt sind, dann ist nichts Verbanntes mehr in derselben.

KB249_Of.22                          Wer ein Anbeter Gottes sein will, muss auf dem göttlichen Weg in seinem Geist in die Wahrheit eingehen.

KB256_Of.3                            In der Heiligung liegt die Bereitschaft für den wiederkommenden Herrn.

KB271_Of.3,7-22                    Das Geheimnis der Offenbarung Jesu Christi findet seinen Abschluss in den Tagen, wenn der siebente Engel posaunt.

KB273_Of.3                            Die Königsherrschaft wird dem Herrn in Verbindung mit seinem Gesalbten zuteil.

KB276_Of.3                            Die Pfeilerstellung im Tempel Gottes kann nur die im Tempel erscheinende Lade des Bundes des Herrn und nach Sacharja 4 der Schlussstein sein.

KB293_Of.7                            Die volle Auswirkung des Lebens in der Erfahrung des Kindes Gottes.

KB294_Ep.1+4,1-16                Der Segen Gottes für das Kind Gottes ist an seine Stellung gebunden, die es von seiner Seite aus Gott und seiner Ordnung gegenüber einnimmt.

KB336_Ep.3                            Das Gebet nach dem Willen Gottes als Gedankenaustausch des Kindes Gottes mit Gott, worin es seine Übereinstimmung mit dem Willen Gottes zum Ausdruck bringt.

KB388_Rm.8,17-39                Wer Christi Geist nicht hat, gehört nicht dem an, der von den Toten auferstanden ist.